Filipendula ulmaria - Echtes Mädesüß

Diese heimische Wildstaude hat eine lange Geschichte als Medizinalpflanze. Sie wurde schon früh bei Schmerzen und Fieber eingesetzt. Zum Ursprung des Namens „Mädesüß“ gibt es zwei Theorien: Zum einen könnte er von der Verwendung als Gewürzzugabe zum Met kommen. Zum anderen von seinem süßen Duft, der bei der Mahd von Wiesen aufstieg.

Nicht Bio-zertifizierte, aber nachhaltig produzierte Pflanze.

Blüte: weiß
Blütezeit: Juni , Juli , August
Wuchshöhe: bis 120 cm
Lebensbereiche: Freifläche , Wasserrand
Lichtansprüche: sonnig , absonnig , halbschattig
Bodenansprüche: feucht , nass
Geselligkeit: einzeln oder in kleinen Gruppen von bis zu 3 Pflanzen , in kleinen Gruppen von 3-10 Pflanzen
Pflanzabstand: 45 cm (4 St./m²)
Winterhärtezone: Z2 (-45,5 °C bis -40,1 °C)
Verwendung: Insektenweide , Duftpflanze , Gewürzpflanze , Medizinalpflanze , Zierpflanze
Bienenpflanze: hoher Pollengehalt
heimische Wildstaude: ja
Topfgröße: eckiger 0,5 Liter Topf (9 cm)

Preis:

3,50 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

3,50 EUR pro 0,5 Liter Topf

Filipendula ulmaria - Echtes Mädesüß